Eine Lomi individuell für dich

Eine Lomi individuell für dich

Aloha,
„Hattest Du schon einmal eine Lomi?“ – Diese Frage stellen wir den Menschen, die das erste Mal zu einer Lomi zu uns kommen.

Spannend finde ich dabei, wenn sie diese Frage mit „Ja, kenn mich eh aus“, „Kenn ich schon, ist nichts neues für mich“ oder ähnlichen Worten beantworten – dann unser Lomi-Ritual erleben und hinterher das Feedback kommt „Wow, sowas hab ich aber noch nicht erlebt – DAS war eine Lomi?“

Ich möchte hier keinesfalls mit Selbstlob anfangen, nein um das geht es nicht. Es geht mir darum, zu erklären warum jede Lomi anders ist….

Die Lomi kommt ursprünglich aus Hawaii und war Teil der dortigen Heilkunst. Jede Familie hatte ihren eigenen Heiler und jeder Heiler hatte seine eigenen Methoden. Die Methoden wurden nur in der Familie weitergegeben und wie ein Geheimnis gehütet. Erst später gab es dann Wissende, die „Die Lomi“ von Hawaii auf´s Festland und somit auch zu uns nach Europa brachten.

Und auch hier lässt jeder / jede seinen eigenen Stil und seine eigenen Methoden einfließen – es gibt nämlich keine festgeschriebenen Regeln und Techniken – eine Lomi ist etwas sehr Intuitives.

Die Frage „Hattest Du schon einmal eine Lomi?“ ist also in Wirklichkeit obsolet. Es gibt keine Lomi-Profis – nicht beim Bekommen und nicht beim Geben – jede Berührung, jede Bewegung entsteht in genau dem Moment, in dem Du auf der Liege liegst. Individuell – nur für Dich.

Freie Dienstags-Termine:
12. März
19. März
26. März
Die Uhrzeit vereinbaren wir uns individuell. Eine Lomi dauert ca. 2 Stunden. Wir beginnen gewöhnlich zwischen 16 und 19 Uhr.

Freie „Nicht-Dienstage“:
Der März steht ganz im Zeichen einer unserer anderen Leidenschaften – Das Singen im Chor.

Da wir Ende März ein Konzert singen, gibt´s „Nicht-Dienstage“ im März nur auf Anfrage.

Aloha und wir freuen uns auf einen Termin mit dir
Tanja & Claus

  • 10. März 2019